Umrüstungen auf Gasbetrieb von Fahrzeugen weiterhin im Aufwärtstrend

Da die Spritpreise immer weiter ansteigen, wächst die Nachfrage nach gasbetriebenen Kraftfahrzeugen. Der TÜV Rheinland hat im vergangenem Jahr für 11 000 Fahrzeuge den Einzelabgasnachweis für eine Umrüstung auf Gasbetrieb ausgestellt. Mit 8500 Einheiten sind in diesem Jahr schon weitere Umstellungen von Fahrzeugen auf Flüssig- oder Erdgas erfolgt.

Nach der Umrüstung muss man beim TÜV eine Begutachtung durchführen lassen, damit die Sicherheit der Gas-PKW gewährleistet ist. Alle zwei Jahre nach der Umrüstung wird die Anlage auf Dichtigkeit hin überprüft und kostet 26 Euro. Für die Kosten der Einbauprüfung muss der Kunde 120 Euro bezahlen. Zur Zeit rollen auf  deutschen Straßen ca. 230 000 PKW und leichte Nutzfahrzeuge, die mit Flüssiggas (LPG) angetrieben werden. Dagegen werden mit Erdgas (CNG) etwa 43 000 Fahrzeuge betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.