Ford Taunus 17M TS

Im Jahr 1957 hatte Ford mit dem 17M P2 eine neue Baureihe auf dem Markt angeboten, die dann im Jahr 1960 durch die Modelle der Serie P3 mit neuem Design abgelöst wurde. Ein Jahr später kommt die Bezeichnung TS (Tourensport) eine luxuriösere Ausführung des Modells Ford Taunus 17M auf dem Markt. So wurde die Motorleistung durch Erhöhung von Hubraum und Verdichtung gesteigert, die Kurbelwelle und der Ventiltrieb verstärkt.
Der Ford Taunus 17M TS hat vorne Einzelsitze und eine Rückbank mit ausklappbarer Mittelstütze. Die neue Karosserielinie mit den rundlichen Flanken der P3 Baureihe, wurde der heutige Oldtimer Ford auch als Badewanne bezeichnet. Ford baute von dieser P3-Baureihe 670 000 Einheiten.

Ford Taunus 20M

  • Zylinder: 6 ( in V-Form)
  • Hubraum (Bohrung x Hub): 1998 cm³ (84,0 x 60,14 mm)
  • Leistung: 85 PS
  • Ventile: 12/hängend
  • Motoranordnung: vorne
  • angetriebene Achse: hinten
  • Kühlung: Wasser
  • Spitzengeschwindigkeit: 160 km/h
  • Beschleunigung: 15,5 s (0-100 km/h)

Es kommen leistungsstärkere Brüder des Taunus 17M auf dem PKW-Markt. Das ist das Modell 20M und die noch schnellere Version der 20M TS, bei nahezu gleicher Karosserie. Nur der 20M ist mit 4635 mm 50 mm länger als der 17M. Alle 20M-Modelle sind mit Sechszylindermotoren ausgestattet. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei 9,8 l Normalbenzin auf 100 km.
Auf den Innenraum des Wagens wird auf mehr Eleganz Wert gelegt. Neben der serienmäßigen Ausstattung mit beleuchteten Handschuhfach, gepolstertem Armaturenbrett sowie Handgriffen und Armlehnen im Fond können die Kunden individuelle Extras wie beim Modell 17M bestellen.

Der 20M ist als zwei- und viertürige Limousine sowie als drei- und fünftüriger Kombi (Turnier) zu haben. Außerdem wird ein zweitüriges Hardtop-Coupé mit einem flacheren eleganten Dach angeboten. Die sportliche Version 20M TS ist mit einem größeren V6-Motor ausgestattet, der bei 1998 ccm 90 PS Leistung hat und eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h erreicht. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch liegt bei 9,8 l Superbenzin auf 100 km.

Zum Unterschied in der Normalausführung 20M ist der TS serienmäßig vorne mit Einzelsitzen und einer geschlossenen Mittelkonsole sowie einer Knüppelschaltung und einem Bremskraftverstärker ausgestattet.

Bauzeit: Ford Taunus 17M P2 (1957-1960),  Taunus 17M P3 (1960-1964)

Ford Taunus 17M TS technische Daten

  • Zylinder: 4 (in Reihe)
  • Hubraum (Bohrung x Hub): 1758 cm³ (85,5 x 76,7 mm)
  • Leistung: 70 PS
  • Ventile: 8/hängend
  • Motoranordnung: vorne
  • angetriebene Achse: hinten
  • Kühlung: Wasser
  • Spitzengeschwindigkeit: 151 km/h
  • Beschleunigung: 15,2 s (0-100 km/h)

Ford Taunus 17 M (P3)

Produktionszeitraum: 1960 bis 1964

  • Klasse: Obere Mittelklasse
  • Karosserieversionen: Limousine, Kombi, Cabriolet
  • Motoren: Ottomotoren: 1,5–1,75 Liter (40–55 kW)
  • Länge: 4452–4517 mm, Breite: 1670 mm, Höhe: 1450–1490 mm
  • Radstand: 2630 mm
  • Leergewicht: 940–1015 kg
  • Vorgängermodell Taunus 17 M (P2)
  • Nachfolgemodell Taunus 17 M (P5)

1. Foto: Sneaky Pie
2. Foto: Sherlock77 (James)