Mercedes Benz 200 ein Klassiker

Mercedes Benz 200

Mercedes Benz 200

Der Mercedes Benz Typ 200 erhielt ein neues Triebwerk, dass die Fortschritte der Motoren deutlich verbesserte. Das neue Aggregat war um 9 ccm größer und um 15 PS stärker als das Vorgängermodell. Die Beschleunigung wurde in 14 statt in 15 Sekunden von 0 auf 100 km/h verbessert und erreichte mit 170 km/h eine um 10 km/h höhere Spitzengeschwindigkeit. Trotz der größeren Leistungen war der Verbrauch von Superbenzin geringer, nur 12,5 Liter statt früher von 13,5 Liter.

Die viertürige Limousine (Mercedes-Benz 200) wurde 1976 recht unauffällig verändert. Dann wurde das Modell des Baujahres 1978 als die neue Generation vorgestellt. Allerdings hatte die schwäbische Automobilfirma wenig Grund, dass Styling des Auto zu verändern. Die Nachfrage des Wagens war so groß, dass Mitte der 70er Jahre eine mehrjährige Lieferfrist in Kauf genommen werden musste

Der Mercedes 200 war damals das preiswerteste Modell aus Stuttgart. So ergab sich die Möglichkeit für Besitzer ein prestigeträchtiges Auto zu fahren, dass eine überdurchschnittliche Verarbeitungsqualität zu bieten hatte. Ab 1980 konnte der Wagen auch mit ABS erworben werden und ab 1982 konnte man ihn mit Fünfganggetriebe und mit serienmäßiger Servolenkung bestellen, die es bisher nur gegen Aufpreis gab. Im Jahr 1984 lief die Reihe aus und eine neue 200er Generation kam auf den Markt.

Technische Daten Mercedes Benz 200

  • Zylinder: 4 (in Reihe)
  • Hubraum (Bohrung x Hub): 1997 cm3 (89 x 80 mm)
  • Leistung: 109 PS
  • Ventile: 8/hängend
  • Motoranordnung: vorne
  • angetriebene Achse: hinten
  • Kühlung: Wasser
  • Spitzengeschwindigkeit: 170 km/h
  • Beschleunigung: 14 Sekunden (0-100 km/h)

Tipps:

Trabant 601 – Der Trabant 601 war ein Volksauto der DDR
Raststätten A7 – Raststätten Übersicht Autobahn A7
Raststätten A8 – Autobahn A8 Raststätten Übersicht

Bildangaben
 Foto: By Lothar Spurzem CC BY-SA 2.0 de