Suzuki Grand Vitara zuverlässig im Gelände als auf Straße

 

Suzuki Grand Vitara

Gebrauchtwagentipp Suzuki Grand Vitara

Der Suzuki Grand Vitara, ein Sports Utility Vehicle (SUV), ist ein kraftvolles Fahrzeug. Das Erfolgsmodell des japanischen Autobauers verfügte in der Generation (Typ GT/FT/hat, 1998 bis 2005) noch über einen zuschaltbaren Allradantrieb.

Die nachfolgend komplett neu entwickelte Baureihe (Typ JT, bis 2010), ist der permanente Allradantrieb Standard. Sechs Airbags und ABS gehören immer zur Serienausstattung, ESP gab es gegen Aufpreis.

Der Suzuki Grand Vitara hat ein gutes Platzangebot für Fahrer und Passagiere. Der Kofferraum von 400 Liter (Fünftürer) lässt sich bei umgelegter Rückbank bis zu 1368 Liter erweitern. Der 4,05 Meter lange Dreitürer hat ein entsprechenden kleineren Gepäckraum. Die Vorgängermodelle bis 2005 sind jeweils 28 und 16 Zentimeter kürzer. Von 1999 bis 2003 gab es eine Cabrioversion sowie einen Zweitürer mit Stahldach, beide Fahrzeuge mit 94 kW/128 PS starken 2,0-Liter-Benzinmotoren. Beim Typ JT leistet der Einstiegsbenziner 78 kW/106 PS, die 2,0-Litervariante bringt 103 kW/140 PS auf die Straße, beim 1,9-Liter-Diesel sind es 95 kW/129 PS.

Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS technische Daten

Motor Kraftübertragung

Bauart (Zylinderzahl): R 4
Hubraum: 1870 cm³
Aufladung:  Abgasturbolader
Leistung: 129 PS (95 kW) bei 3750 U/min
max. Drehmoment:  300 Nm bei 2000 U/min
Antriebsart Serie:  Allrad
Getriebe:  5-Gang
Abmessungen und Gewichte
Türen:     2
Sitzplätze: 4
Radstand: 2440 mm
Außenmasse
(Länge × Breite × Höhe): 4005 × 1810 × 1685 mm
Leergewicht: 1570 kg
Zulässiges Gesamtgewicht:  1870 kg
Kofferraumvolumen L: (minimal/maximal VDA): 184 / 964
Anhängelast gebremst:  1600 kg
Fahrleistungen
Beschleunigung (0-100 km/h): 12.8 s
Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Verbrauch (L/100 km ECE): 7.4
CO2 Ausstoß: 195 g/km

Foto: JLaw45